Landwirtschaft dient allen!

Hier bieten wir Ihnen verschiedene Formulare zum Herunterladen an. 

Darüber hinaus können Sie die meisten Formulare auch in der Geschäftsstelle erhalten. 

Bei allen rechtlichen Fragen empfehlen wir Ihnen, sich von uns beraten zu lassen und die Muster nicht ohne vorherige Anpassung an Ihre persönlichen Verhältnisse zu verwenden.

 Beitritt zum KBV
 
 Sie möchten Mitglied im Kreisbauernverband Rheingau-Taunus werden?
 Hier erhalten Sie die Beitrittserklärung zum KBV.

 Ausgefüllt per Post, Fax oder Email an die Geschäftsstelle in Bad Schwalbach senden. 
 Oder einfach anrufen - wir senden Ihnen die Beitrittserklärung auch gerne zu.


Düngebilanz

Zu den Pflichten nach Cross Compliance gehört es, bis zum 31.03. eines jeden Jahres einen Nährstoffvergleich für den Betrieb bereitzuhalten. Gegen einen Unkostenbeitrag von 25,-- € erstellt der KBV diese Düngebilanz für seine Mitglieder. Hier gibt es den dafür notwendigen Erfassungsbogen, den Sie bitte ausgefüllt an die Geschäftsstelle schicken.
 

Agrardieselrückvergütung

Der Antrag ist bis zum 30. September 2019 zu stellen.

Die Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft ist mit einer Steueranmeldung nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck für die innerhalb eines Kalenderjahres zu begünstigten Zwecken verwendeten Gasöl-, Pflanzenöl- und Biodieselmengen zu beantragen. 
Der Antragsteller hat in der Anmeldung alle für die Bemessung der Steuerentlastung erforderlichen Angaben zu machen und die Steuerentlastung selbst zu berechnen.

 Für die Antragstellung stehen folgende Formulare zur Verfügung:

  • Antrag auf Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, sogenannter "vollständiger Antrag" (Formular 1140)
  • Vereinfachter Antrag auf Steuerentlastung für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, sogenannter "Kurzantrag" (Formular 1142)

 Das Formular 1140 kann von allen Antragstellern verwendet werden.

 Das Formular 1142 kann nur verwendet werden, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • der Antragsteller hat im Jahr 2018 einen vollständigen Antrag (Formular 1140) oder einen Kurzantrag (Formular 1142) gestellt, der nicht abgelehnt wurde,
  • seit dem letzten vollständigen Antrag (Formular 1140) haben sich beim Antragsteller keine Änderungen bei der Betriebsart, beim Personenkreis und der Anzahl der Bienenvölker ergeben und
  • der Antragsteller hat zwischen dem 1. Januar 2015 und dem Zeitpunkt der Antragstellung keine De-minimis-Beihilfen nach der Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 erhalten/beantragt oder Beihilfen ausschließlich in Form der Steuerentlastung nach § 57 EnergieStG für im Forst verbrauchte Energieerzeugnisse (sogenannte Agrardieselvergütung) beantragt oder erhalten.
   Downloads:
   Hier 
geht es zum vollständigen Antrag (1140) in elektronischer Form
   Hier geht es zum vollständigen Antrag (1140) in Papierform zum Ausdrucken
   Hier geht es zum elektronischen Kurzantrag (1142)
   Hier geht es zum Kurzantrag (1142) in Papierform zum Ausdrucken

Die Anträge 1462 und 1463 auf Befreiung von den Meldepflichten nach der Energiesteuer- und Stromsteuer-Trans-parenzverordnung (EnSTransV) sind weitgehend entfallen. Für Betriebe, die im vorangegangenen Kalenderjahr eine Steuerentlastungssumme von unter 200.000 Euro erhalten haben, entfällt die Meldepflicht . 

Für weitere Informationen hier klicken zur Web-Site des Zollamtes.


Bodenrichtwerte können Sie hier abfragen: BORIS Hessen



  Hier finden Sie die Checkliste Cross Compliance 2019 des LLH.



  Hier finden Sie die Tierhaltererklärung zur Verbringung ungeimpfter Schafe und Ziegen.



   Ackerbaudokumentation Hessen

   •Lagerdokumentation
   •Schlagdokumentation
   •Transportdokumentation

 

Pachtverträge

Muster von Pachtverträgen können Sie über die Geschäftsstelle als Datei oder in Papierform erhalten. Alternativ können Sie auch ein Formular im Mitgliederbereich des HBV herunterladen, dazu brauchen Sie Ihre Mitgliedsnummer.  

Der Kreisbauernverband übernimmt keine Haftung für Musterpachtverträge.

Muster Pachtaufhebung